Eine Mail in Sachen deutschsprachige SF


Gedankensprünge

sdw In der Rubrik »Future III« veröffentlicht »Spektrum der Wissenschaft« kurze SF-Geschichten.

Heute habe ich in Sachen deutschprachige Science-Fiction eine E-Mail an Prof. Dr. Carsten Könneker, den Chefredakteur des Magazins »Spektrum der Wissenschaft«, geschrieben. SdW veröffentlicht einmal im Monat nicht nur äußerst kompetent geschriebene journalistische und Fachartikel über aktuelle wissenschaftliche Fragestellungen und Forschungsergebnisse, sondern als »Rausschmeißer« in der Rubrik »Future III« immer eine kurze SF-Geschichte (ca. 900 Wörter). Es handelt sich dabei aber stets um Übersetzungen von Storys, die im britischen Wissenschaftsmagazin »Nature« veröffentlicht wurden.

Ich habe die SdW-Redaktion darauf aufmerksam gemacht, dass es auch deutschsprachige SF-Autoren gibt und es der Rubrik »Future III« nicht schlecht täte, wenn dort neben den überwiegend US-amerikanischen Storys auch hin und wieder ein deutschsprachiges Original erscheinen würde. Ich bin gespannt auf die Antwort.

Ursprünglichen Post anzeigen 79 weitere Wörter

Advertisements

Über Lennek

Richard Lennek (* 1925 in Wattenscheid-Höntrop, † 1983 in Essen), Sternengucker, Hobbydichter und leidenschaftlicher Sammler von Kuriosa. Nach Notabitur und Astronomie-Studium zeitlebens an der Sternwarte Bochum angestellt.
Dieser Beitrag wurde unter Löschpapier veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eigenen Senf dazugeben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s